Liebe Maskenfreunde!

Wir sind eine Gemeinschaft in München - Haidhausen. Wiebke (Grafikerin), Greta (Schülerin), Anton (Schüler) und Martin (Industriedesigner). Wir nähen Mund Nase Masken. 

Wir arbeiten von zuhause aus. Wir legen Wert auf schöne, hochwertige Materialien, überwiegend in Bio-Qualität und nach Öko-Text Standart. Es freut uns, wenn Du bei uns Deine Mund Nase Maske findest und sie gerne trägst.

Wir verkaufen und verschenken. Wie geht das? 
Alleinerziehende, brotlose Künstler und Menschen, die die Krise hart trifft, können uns per Mail kontaktieren bekommen eine Mund Nase Maske vergünstigt oder umsonst. 

About Mund-Nase Maske

Wir wollen dabei helfen die Ausbreitung von COVID-19 Viren zu verlangsamen. In dem wir Mund Nase Masken tragen. Außerhalb der Wohnung, beim Einkaufen oder bei der Arbeit.
 
Wie es hilft und wo nicht, erfahrt ihr hier.

Get your own Mund-Nase Maske

Make your own Mund Nase Maske

Los gehts!

Benötigt werden:
Stoff (am besten Baumwolle bei 60° waschbar), Gummikordel oder Baumwollschnur, Nähgarn, Schere, Stecknadeln, Bügeleisen

01

Den Stoff auf 22 cm Breite x 19,5 Höhe zuschneiden
(große Köpfe/lange Nasen brauchen evtl. 2 cm mehr in der Höhe)

02

Den Stoff auf der Rückseite* an der breite Seite 2 x um 1 cm einschlagen
*bei bedruckten Stoffen wichtig 

03

Den Einschlag mit Stecknadeln fixieren. Oder umbügeln - für Faule und Freestyler - funktioniert auch sehr gut.

04

Beide Kanten mit der Nähmaschine nähen (geht natürlich auch von Hand)

05

Den Stoff wenden und die Abstände markieren, in denen der Stoff nun gefaltet werden soll.
Für die Version "große Köpfe/lange Nasen" ein 2-3 mm zugeben.

06

am Beispiel einer Falte (wir brauchen drei), nachfolgend das Prinzip.

07

Die rote Linie markiert die Falten-Bruchkante. Der links liegende Stoffteil wird untergeschlagen.
Wer mag, fixiert die Falten zuerst mit Stecknadeln, wer nicht, bügelt gleich

08

Diese Faltung auf den ganzen Stoff anwenden, dann bügeln.

09

So schaut das Teil aus, bevor wir es mit den Randstreifen vernähen.

10

Für den Randstreifen ein Stoffstück von 6 cm Breite x 10 cm Länge zuschneiden.
Die/der versierte Näher/in weiß, dass man auch einen vorgefertigten Schrägstreifen verwenden kann. Für uns tut es ein Stoffstück

11

Den Randstreifen in der Länge halb falten.
(Die "schöne" Seite bei Druckstoffen liegt außen)

12

Bügeln

13

Wieder auffalten und die Ränder auf die mittige Bügelfalte umlegen.
Bügeln

14

Gut bügeln hilft später beim Verarbeiten. 
Für scharfe Bügelkanten den Stoff leicht anfeuchten.

14

Nun alles nochmal einklappen. Fertig ist der Randstreifen.

16

Jetzt wird der Streifen wieder auseinandergefaltet und an den Seiten des Hauptteils angesetzt.
Die zwei Vorderseiten (die schönen Seiten) liegen aufeinander. Entsprechend der Markierung vernähen.

17

Entsprechend der Skizze den Randstreifenstoff umlegen ...

18

... und erneut einschlagen. Ist die "schöne" Seite außen, habt Ihr alles richtig gemacht!

19

Nun müssen die Seitenteile von außen eingefaltet werde. Das ist leider ein bisschen ein gefummel. Mit Geduld, Stecknadeln und Bügeleisen bekommt man es sauber hin.

20

Nun noch den Gummi oder die Baumwollkordel einlegen.

21

Umschlagen, mit Stecknadeln fixieren und nähen.

22

Jetzt fehlen nur noch die Knoten an den Kordelenden.
FERTIG!

WER WIR SIND

eine Wohngemeinschaft in München - Haidhausen
mit Ideen und Nähmaschine.
 
Wiebke, Grafik Designerin und Spiritus Rector, Fixstern
Anton und Greta, Schüler und Influencer, Assistenz
Martin, Mentor und Saucenzauberer

MOUTHGUARD-MUC